MDR Unternehmensberatung & Vermögensverwaltung KG

+43 (0) 3842/44 300 | +43 (0) 3842/44 300-16| office@mdr-beratung.at
MDR Unternehmensberatung - Sanierung von Unternehmen

Was bedeutet Unternehmenssanierungen durch die MDR Unternehmensberatung & Vermögensverwaltung KG

Fast jedes Unternehmen hat im Laufe seiner Entwicklung finanzielle Herausforderungen zu bewältigen, seien es Liquiditätsengpässe oder unvorhergesehener Kapitalbedarf. Rasches, richtiges Handeln ist in solchen Fällen entscheidend, um Lebenswerke zu sichern und eine für Geldgeber wie auch Unternehmer zufriedenstellende Lösung zu erzielen.

Die MDR Unternehmensberatung KG unterstützt seine Kunden dabei, die jeweilige Situation richtig einzuschätzen und zeigt realistische Lösungswege auf. Zentrale Zielsetzungen sind dabei das Erreichen von Umschuldungen bzw. Teil-Entschuldungen, der Einsatz alternativer Ersatzsicherheiten für Kreditgeber sowie die Verbesserung der Finanzierungsstruktur im Gesamten.

Das Ziel der MDR Unternehmensberatung KG ist immer, die Insolvenz und Zerstörung eines Unternehmens zu verhindern!

Die Voraussetzung für eine erfoglreiche Unternehmenssanierung ist, dass ein Unternehmer bereit ist, Verbesserungen in seinem Betrieb umzusetzen. Ein Unternehmer muss dabei Gewohnheiten die sich als falsch erwiesen haben aufgeben. Mängel aus der Vergangenheit müssen erkannt und für die Zukunft verhindert werden.

Die MDR Unternehmensberatung KG setzt unter anderem bei einer Unternehmenssanierung auf folgende Maßnahmen:

Fortbestehen des Unternehmens

Ziel ist es das Fortbestehen des Unternehmens nachhaltig zu sichern!

Lösung für Gläubiger und Unternehmen erzielen

Prüfen und Ausarbeiten von Lösungen welche sowohl Unternehmer als auch Gläubiger zufriedenstellt!

Handlungsspielräume erhalten

Handlungsspielräume für das Unternehmen zu erhalten!

Potentiale auszuschöpfen

Etwaige steuerrechtliche und weitere Potentiale auszuschöpfen!

Diskrete Abwicklung

Eine diskrete Abwicklung der Unternehmens Sanierung, welche auch die außergerichtliche Möglichkeiten und Lösungen berücksichtigt!


Fallbeispiele einer durchgeführten Unternehmenssanierungen:

Bei dem zu sanierenden Unternehmen handelt es sich um ein langjährig bestehendes Stadthotel, welches sowohl bilanzmäßig überschuldet war, als auch liquiditätsprobleme hatte. Die finanzielle Ausgangssituation stellte sich so dar, dass der Betrieb rund 3,5 Mio. EUR Verbindlichkeiten bei Banken aufwies, sonstige Verbindlichkeiten waren eher zu vernachlässigen, da diesen Verbindlichkeiten auch kurzfristige Forderungen gegenüberstanden. Der Hauptgläubiger hat die aushaftenden Kredite fällig gestellt, sodass ein dringender Handlungsbedarf gegeben war.

Problemstellung:

Die Hausbank hat aufgrund der massiven Überschuldung und der beträchtlichen Ratenrückstände das Gesamtobligo fällig gestellt, wodurch dem Unternehmen Zahlungsunfähigkeit drohte.

Vorgehensweise:

Die einzelnen profit Centers des Hotels wurden eingehend analysiert und es wurde festgestellt, dass bestehende Teilbereiche, insbesondere die Küche nicht kostendeckend geführt werden können, sodass man sich entschied, das Gesamtprojekt auf Basis eines Hotel Garni unter Berücksichtigung deutlich geringer Bankverbindlichkeiten und entsprechenden Eigenmittelzufuhr, mit einer entsprechenden Rentabilitätsanalyse darzustellen. Ergebnis dieser Berechnungen war, dass bei geänderter Betriebsform des Hotels ein Obligo in Höhe von ca. 1,8 Mio. EUR relativ problemlos bedient werden könnte. Demzufolge wurde versucht, erstens ein neues Bankinstitut zu finden, welches die rund 1,8 Mio. EUR zur Verfügung stellen würde und parallel dazu fanden Verhandlungen mit den Altgläubigern statt, um entsprechende Nachlässe erwirken zu können. Letztendlich gelang es, ein neues Institut zu finden, welches rund 1,8 Mio. EUR zur Verfügung stellte, jedoch waren zusätzlich rund 200.000,00 EUR erforderlich, da sich der Altgläubiger nicht unter 2 Mio. EUR befriedigen ließ. Der erwirkte Nachlass in Höhe von rund 1,5 Mio. EUR stellte auch steuerlich kein großes Problem dar, da entsprechende Verlustvorträge gegeben waren.

Das notwendige Eigenkapital von 200.000,00 EUR war jedoch vom Hotelbesitzer nicht aufzutreiben, sodass versucht wurde, dass ein stiller Gesellschafter Kapital zur Verfügung stellt, was auch innerhalb relativ kurzer Zeit gelang. Nachdem das Eigenkapital in Höhe von 200.000,00 EUR zur Verfügung stand, konnte die Umschuldung auf das neue Bankinstitut durchgeführt werden.

Lösung Unternehmenssanierung:
  1. Vorlage Sanierungsgutachten bei Neubank zur Kreditentscheidung über 1,8 Mio. EUR
  2. Verhandlungen mit Altgläubiger erfolgreich abgewickelt
  3. Aufbringung von Beteiligungskapital
  4. Trennung von negativen profit Center
  5. Erarbeitung und Umsetzung der nötigen Personalstruktur für neue Betriebsform

Habe wir Ihr Interesse geweckt?

Für nähere Informationen oder einer Terminvereinbarung um über eine Unternehmenssanierung zu sprechen, kontaktieren Sie bitte
Mag. Dieter Russold unter +43 (0) 3842/44 300 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mag. Dieter Russold

Betriebswirt Mag. Dieter Russold führt seit 20 Jahren seine eigene Steuerberatungskanzlei in Leoben und hat ein professionelles Kontaktnetzwerk rund um Finanzierungsvorhaben, Förderungen und Sanierungen aufgebaut.
Er ist erfahrener Steuer- und Wirtschaftsberater, vor allem aber auch Unternehmer.
Mag. Dieter Russold
Mag. Dieter Russold

12
8

Gerhad P. Köstenberger

Durch sein Partnernetzwerk hat er mir einige meiner interessantesten Projekte verschaft
Er ist bei jeder Frage erreichbar und auf seine Expertise kann man sich verlassen

Peter Freiberger